+49 531 8010-500

Kreative, individuelle Adventskalender aus Braunschweig nachhaltig und vollautomatisiert

  • Veröffentlicht am 19.12.2019
Kosmetik, Süßwaren oder Spielzeug sind bestens verpackt

Individuelle Konstruktionen und Formate von Türchenkalendern bis Box-in-Box-Kalender 

Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts sind sie vor allem für Kinder aus der Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken: Adventskalender. Damals wurden noch 24 Bilder an die Wand gehängt, eine von 24 Kerzen angezündet oder Kreidestriche auf Türrahmen gemalt, um wie Wartezeit auf das Weihnachtsfest zu verkürzen. Die ersten gedruckten Adventskalender mit Bildern zum Ausschneiden oder Abreißen erschienen Anfang des 20. Jahrhunderts und wurden in ihrer Gestaltung immer vielseitiger. Bereits ab 1920 wurden erste Türchenkalender entwickelt, hinter deren Türen sich zunächst Bilder und schließlich auch Schokolade versteckte, so wie wir es auch heute noch kennen.

Heute sind Adventskalender gefragter denn je und nicht mehr nur für Kinder ein Highlight. Ganz im Gegenteil: neben den beliebten Kalendern mit Schokolade und anderen süßen Überraschungen gibt es mittlerweile in jeder Branche, für jedes Alter und Interesse den passenden Kalender. Bei Kindern sind vielseitige Spielzeug- und Süßwarenkalender beliebt, für die Erwachsenen gibt es Fitness-, Kosmetik-, Werkzeug- oder Erotikkalender im Angebot.

Kreative Entwicklung, Druck und Versand – Adventskalenderproduktion bei bretschneider


Seit vielen Jahren ist bretschneider Experte auf dem Gebiet der Adventskalenderproduktion. Von der Kundenberatung und individuellen Entwicklung, über Druck, Veredelung, Konfektionierung und Versand können alle Prozessschritte inhouse abgewickelt werden. Bei der Kreation der Weihnachtskalender gehen die Mitarbeiter der Produktentwicklung individuell auf Kundenwünsche und –ansprüche ein und entwickeln vorrangig völlig neue, noch nie dagewesene Konstruktionen. Die Variationen reichen von klassischen Türchenkalendern über Buchkalender, Box-in-Box-Kalender bis hin zu Kalendern in völlig freien Formen und Ausführungen.

Als außergewöhnliches Kundengeschenk entwickelt und produziert die STREIFFGruppe daher auch jedes Jahr einen innovativen, hochwertigen Kalender, der die Vielseitigkeit des Portfolios widerspiegelt. 2018 war es das Rentier „Rudi", der mit seiner cleveren Steckkonstruktion und gold veredelten Faltschachteln bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für Eindruck sorgte und bei den Druck & Medien Awards 2019 mit dem Canon Award in Bronze ausgezeichnet wurde. In diesem Jahr dürfen sich die Kunden über einen großformatigen Türchenkalender freuen, der an einer Kordel aufgehängt und mittig geklappt transportiert werden kann. Die Veredelungseffekte aus Matt- und Glanzlack sowie eine Tiefprägung unterstreichen die Holzoptik des Kalenders, der dadurch winterlich und gleichzeitig nachhaltig wirkt.

Schenken mit gutem Gewissen: nachhaltige und plastikfreie Adventskalender


Nachhaltigkeit ist schließlich gerade in der Verpackungsbranche eines der wichtigsten Themen, so dass auch beim Thema Adventskalender die Nachfragen nach umweltfreundlichen Varianten steigen. Vor allem werden Alternativen zu den klassischen Thermoformteilen gesucht, in denen meist die Kalenderinhalte liegen. Die Produktentwicklung der STREIFFGruppe ist daher stets auf der Suche nach nachhaltigen Materialien wie z.B. Faserguss- und Papierspritzgussteilen, die aus natürlichen Faserstoffen wie Heu oder Hanf bzw. Altpapier hergestellt werden. Vorteil: das Material ist vollständig recycelbar und kann ganz einfach in der Papiertonne entsorgt werden. Außerdem hat es einen guten Polstereffekt, so dass zerbrechliche Inhalte gut geschützt werden. Dennoch lohnt sich die Herstellung solcher Faserformteile erst ab hohen Auflagen, da die entsprechenden Werkzeuge sehr kostspielig sind.

Ein erster, unkomplizierter Schritt in Richtung nachhaltiger Adventskalender ist die Wiederverwendbarkeit, so dass die Kalender mehrmals befüllt und daher mehrere Jahre verwendet werden können. Auch kann der Kalender so ganz individuell bestückt werden, was ihn zu einem noch persönlicheren Produkt macht. Ideal bieten sich dafür Box-in-Box-Kalender an, die meist aus einem Hohlwandrahmen mit eingelegten Faltschachteln aus Karton bestehen. Ob es dann 24 Schachteln oder beispielsweise nur vier – eine für jeden Adventssonntag – sein sollen, ist ganz individuell zu bestimmen.

Vollautomatisierte Bestückung und Konfektionierung dank Robotertechnik


Weiter ist die STREIFFGruppe interessiert, auch bei der Konfektionierung von Kalendern oder Produktsets völlig neue Wege zu gehen. Während bisher die tausenden Kalender meist sehr aufwändig per Hand bestückt wurden, hat ab diesem Jahr eine automatische Konfektionierungsanlage dabei unterstützt. An 24 Zuführbändern werden nun die unterschiedlichsten Produkte mit bis zu 30.000 Artikeln pro Stunde von sechs flinken Roboterarmen „gepickt" und in die Aussparungen eingelegt. Anschließend erfolgt die Verklebung mit dem Kalendermantel und schließlich die Endverarbeitung inklusive Einschweißen und Etikettierung. Gleichzeitig sorgen Kameras für eine stetige Qualitätssicherung. Die APS (Advanced Packaging Services) bedeutet besonders bei der immer stärker nachgefragten Adventskalenderproduktion eine deutliche Leistungssteigerung und Prozessoptimierung.

 

Auch unsere Kunden und Geschäftspartner sind immer wieder begeistert:

"Danke, dass ich auch in diesem Jahr wieder Euren tollen Adventskalender bekommen habe!! Unglaublich, wie Ihr jedes Jahr wieder zu überraschen wisst...und die ganzen letzten Jahre ist das für MICH immer wieder der Startschuss: Jetzt ist Adventszeit!!"

"Ich bin jeden Tag aufs Neue gespannt, was sich hinter den Türchen versteckt. Die Inhalte sind wirklich sehr abwechslungsreich und schön ausgewählt – vielen Dank dafür!"

"Vielen lieben Dank für den tollen Adventskalender! :-) Ich freue mich jeden Tag ein neues Türchen zu öffnen!"

 

Zurück zur Übersicht